• emotionheader

Die Kanzlei RITTER GENT COLLEGEN in Hannover

Ihre Kanzlei für Arbeitsrecht

Eine Kernkompetenz und Spezialisierung der Kanzlei Ritter Gent Collegen liegt im Bereich des individuellen und kollektiven Arbeitsrechts. Die Rechtsanwälte Frank Ritter und Armin Rudolf sind zugleich Fachanwälte für Arbeitsrecht und betreuen unsere Mandanten auf sämtlichen arbeitsrechtlichen Gebieten. Hierbei erarbeiten wir maßgeschneiderte Problemlösungen, die vornehmlich wirtschaftliche Zielsetzungen verfolgen. Unsere rechtlichen Einschätzungen sind dabei kein Selbstzweck, sondern wir betrachten unser fundiertes juristisches Know-how als „Handwerkszeug“, um praktische Lösungen zu erzielen.

Im Arbeitsrecht ist es besonders wichtig, die Motivation des Verhandlungspartners zu verstehen, denn wenn man die Stärken und Schwächen der Gegenseite kennt und diese rechtlich zutreffend einschätzen kann, dann ist das von unschlagbarem Vorteil für den Verhandlungserfolg. Wir haben uns aus diesem Grunde ganz bewusst dafür entschieden, Arbeitgeber und Arbeitnehmer zu vertreten, weil wir davon überzeugt sind, dass eine optimale Interessenvertretung nur dann gewährleistet werden kann, wenn wir in jeder Situation auch die Denkweise des jeweiligen Gegenübers aus eigener Erfahrung beurteilen können.

Wir stellen uns dabei auch ganz bewusst auf unsere Mandanten ein und sprechen ihre Sprache. Vollkommen unabhängig davon, ob wir mit einem promovierten geschäftsführenden Gesellschafter eines mittelständischen Unternehmens oder mit einem gewerblichen Arbeitnehmer reden, wir treffen stets den richtigen Ton, um auf unsere Mandanten und deren konkrete rechtlichen Probleme eingehen zu können. Unsere Mandanten wissen es dabei zu schätzen, dass wir uns als modernes Dienstleistungsunternehmen sehen, bei dem im Gegensatz zu vielen Großkanzleien eine kontinuierliche und persönliche Betreuung durch den jeweiligen Ansprechpartner ebenso gewährleistet ist wie Teamwork, wenn die Umstände es erfordern.

Wir verstehen unter gutem Service u.a., dass unsere Mandanten jeweils kurzfristig und vollständig über den Fortgang ihrer Angelegenheit unterrichtet werden und dass wir immer für zeitnahe Besprechungstermine in unseren Kanzleiräumen oder auch in den Betrieben vor Ort zur Verfügung stehen. Eine gute Erreichbarkeit ist ebenso gewährleistet wie eine zügige Bearbeitung auch nicht eilbedürftiger Fälle ohne Rücksicht auf übliche Büro- oder Arbeitszeiten. Dabei sehen wir es als selbstverständlich an, die jeweilige Problemstellung nicht nur tatsächlich und rechtlich aufzuarbeiten, sondern auch in bestehende oder zu entwickelnde Unternehmenskonzepte sowie in die Unternehmenspolitik bzw. –philosophie einzubinden. Bei Arbeitnehmern berücksichtigen wir dem entsprechend deren persönliches Umfeld und Lebenskonzept sowie die darauf aufbauenden individuellen Vorstellungen und Ziele.

Unser Leistungsspektrum im Arbeitsrecht umfasst insbesondere, aber nicht nur

  • die Begründung von Arbeits- und Dienstverhältnissen
    Hierbei steht die rechtssichere Gestaltung von Arbeits- und Dienstverträgen im Vordergrund. Dabei liegt unser Schwerpunkt darin, von Anfang an das Risiko künftiger Rechtsstreitigkeiten zu vermeiden oder zumindest auf ein absolutes Minimum zu reduzieren. Dies wird u.a. bereits durch den Abschluss befristeter Arbeitsverträge erreicht.
  • die Beendigung von Arbeits- und Dienstverhältnissen
    Unsere Beratung und Vertretung beginnt im Regelfall bereits im Vorfeld einer Trennungssituation. Wir verhandeln, entwerfen und überprüfen beispielsweise Aufhebungsverträge und Abwicklungsvereinbarungen, um nach Möglichkeit eine für beide Parteien wirtschaftlich tragbare Lösungsmöglichkeit des bestehenden Konflikts zu finden und frühzeitig eine Planungssicherheit sicher zu stellen sowie u.U. langwierige und kostenintensive Kündigungsschutzprozesse zu vermeiden. Wir führen demgemäß regelmäßig Verhandlungen über sämtliche Themenkomplexe, die üblicherweise bei der Beendigung von Arbeits- und Dienstverhältnissen eine Rolle spielen. Hierzu gehören z.B. Abfindungszahlungen, Bonusansprüche, Wettbewerbsverbote, die Dienstwagennutzung, eine Outplacementberatung oder auch Zeugnisformulierungen.
  • Umstrukturierungen und Betriebsänderungen
    Wir verfügen über Erfahrungen im Führen von Interessenausgleichs- und Sozialplanverhandlungen und setzen u.a. Betriebs(-teil)stilllegungen und
    –verlagerungen durch. Zudem begleiten wir regelmäßig Betriebsübergänge und Outsourcingmaßnahmen.

Unsere Beratungstätigkeit führt im Idealfall dazu, eine praxisgerechte Lösung eines arbeitsrechtlichen Problems herbeizuführen, so dass Rechtsstreitigkeiten vermieden werden. Sofern diese Möglichkeit nicht besteht, vertreten wir unsere Mandanten bei arbeitsgerichtlichen Auseinandersetzungen in Urteils- und Beschlussverfahren. Dabei treten wir vor den Arbeis- und Landesarbeitsgerichten im gesamten Bundesgebiet sowie vor dem Bundesarbeitsgericht in Erfurt auf. In besonderen Auseinandersetzungen, etwa bei Kündigungen schwerbehinderter Menschen oder in Elternzeit befindlicher Arbeitnehmer nehmen wir auch die Interessen vor den zuständigen Behörden sowie gegebenenfalls vor den Verwaltungsgerichten wahr. Bei Dienstvertragsstreitigkeiten von freien Handelsvertretern oder von Organvertretern, wie beispielsweise Geschäftsführern einer GmbH, treten wir bundesweit vor allen Land- und Oberlandesgerichten auf.